Selbständige Parteien: Position bezogen

Veröffentlicht am 02.09.2015 in Kommunalpolitik

Dokumente im Original lesen zu können, ist wichtig. Verkürzungen bringen Deutungen, verändern häufig die Botschaft der Autoren.  Die zwei Parteien DIE BÜRGER und DIE LINKE haben Stellungnahmen abgegeben. Hier können Sie sie ungekürzt abrufen.

DIE BÜRGER
LINKE.
DIE BÜRGER
 
 Stobbe oder Grollmann? Wir haben die Wahl!

Am 13. September entscheiden die Schwelmer Bürger, wer Bürgermeisterin bzw. Bürgermeister unserer Stadt wird. Wir haben bewußt bisher keine Stellung bezogen. Wir wollten uns erst einmal ein Bild machen von der von einer "Allianz" aufgestellten Kandidatin. Wir wollten unabhängig bleiben und uns für den aus unserer Sicht besseren Kandidaten entscheiden. Wem trauen wir es eher zu, Schwelm in eine bessere Zukunft zu führen?

Wir sind es den Bürgerinnen und Bürgern schuldig, eine Empfehlung aus unserer Sicht auszusprechen. Wir haben sorgsam abgewägt. Dabei schneidet Herr Stobbe deutlich besser ab. Er ist in unserer Stadt verwurzelt, kennt ihre Besonderheiten, ist ihr verbunden und kennt die Menschen, die hier leben. Und stoisch gelassen unter starkem politischen Druck wechselnder Mehrheiten ist er stets korrekt und besonnen. In fünf Jahren hat er jede Menge Erfahrung in einem sehr schwierigen politischen Amt gesammelt, so dass man erwarten kann, dass eine zweite Amtsperiode von ihm fundierter, erfahrener und besser als die erste gestaltet wird.

Frau Grollmann ist nur wenigen von uns bisher begegnet. Ihre dargestellte Historie und Vorlieben geben keinerlei Anhaltspunkte, ihre Termine ließen leider auch näheres Kennenlernen nicht zu. So können wir uns nur auf Vermutungen stützen. Das ist uns zu wenig! Bei Betrachtung ihrer bisherigen Interaktionen mit mehr oder weniger einflussreichen und bestimmenden Persönlichkeiten fragen wir uns allerdings, welche Abhängigkeiten und Verbindlichkeiten schon bestehen, und ob sie damit ihre Souveränität aufrecht erhalten kann.

Am 26. August treffen die beiden Kandidaten aufeinander. Wir werden dabei sein, um unseren Bürgermeister zu unterstützen.
Pressemitteilung

Ortsverband DIE LINKE. Schwelm ruft auf, Jochen Stobbe zu wählen!
Frau Grollmann spielt nicht mit den Schmuddelkindern!

Der Ortsverband der Schwelmer Linken ruft die Bürgerinnen und Bürger Schwelms auf, bei der Wahl am 13.9.2015 Jochen Stobbe wieder zum Bürgermeister zu wählen!

Wir haben festgestellt, dass die Schnittmengen bei einer Wahl seiner Person deutlich höher sind als bei der von der Zweckgemeinschaft aus CDU, Bündnis 90/Die Grünen, F.D.P. und SWG/BfS aufgestellten externen Kandidatin aus dem Münsterland. Mit vielen anderen haben wir uns gefragt, warum nicht z.B. Oliver Flüshöh selbst kandidiert. Hört man sich im politischen Raum um, erhält man immer die gleiche Antwort, nämlich dass er sich zu Höherem berufen fühlt. Die Arbeit vor Ort sollen andere machen. Ein Indiz dafür war wohl auch, dass er genauso wie Michael Schwunk bei der Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten im Ibach-Haus am vergangenen Mittwoch Frau Grollmann nicht durch Anwesenheit moralisch unterstützte. Wir befürchten, dass Frau Grollmann kein eigenes Profil entwickeln wird, sondern eher eine Marionette an der Hand der anderen Parteien sein wird. Wir brauchen aber einen selbstbewussten, in Schwelm verankerten Bürgermeister mit einem sozialen Gewissen und Kenntnissen der lokalen Verhältnisse, der sich sach- und fachkundig mit Augenmaß für die Stadt Schwelm und ihre Einwohnerinnen und Einwohner einsetzt. Im Gegensatz zu Frau Grollmann ist Herr Stobbe in Gesprächen von selbst auf uns zugekommen. In den Gesprächen haben wir große Schnittmengen einer gemeinsamen Politik z.B. bei Stadtentwicklung und Quartiersmanagement, Schul- und Bildungspolitik, Ansiedlung von Gewerbe, Umweltschutz sowie Verschönerung der Stadt herausarbeiten können. Dies alles ist uns Frau Grollmann leider schuldig geblieben. Für sie sind wir als Linke in der Geburtsstadt Stadt Franz-Josef Degenhardts die Schmuddelkinder, mit denen man nicht spielt oder spricht. Auch bei Ihrer Vorstellung im Ibach-Haus am 26.8. konnte sie uns nicht überzeugen!

Natürlich haben wir als LINKE. auch unsere berechtigte Kritik an der SPD und wahren auch deswegen in den nächsten Jahren weiter unsere politische Unabhängigkeit und unsere eigenes Programm, aber bei der Wahl zum Bürgermeister in diesem Jahr kann es für uns und die Schwelmerinnen und Schwelmer nur eine Wahl geben: Wir rufen dazu auf, Jochen Stobbe erneut zum Bürgermeister zu wählen!

Mit der Bitte um Veröffentlichung!

Freundliche Grüße

Susan Grabinski Sprecherin DIE LINKE, OV Schwelm

Jürgen Senge Sprecher DIE LINKE. OV Schwelm

 

 
 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

14.01.2022, 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung
SpK Schwelm
Öffentliche Mitgliederversammlung mit Dietmar Köster: Für ein Europa der Solidarität!

05.02.2022, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Bürgersprechstunde
Parteibüro, Bismarckstr.5

31.03.2022, 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung
N.N.

Geschäftsstelle

Bismarckstr. 5
58332 Schwelm
02336 - 408 43 51
info (at) spd-schwelm.de

Vorstand:  Mail

Fraktion: Mail

Sprechzeiten
Montag, 18:00 - 19:00 Uhr
(Nicht in den Schulferien!)