Grundschule Engelbertstraẞe erneuern

Veröffentlicht am 05.05.2019 in Schule und Bildung

Die Gebäude der Grundschule Engelbertstraße wurden 1953 und 1954 erbaut.
Vorschlag der SPD: Neubau im Bestand, er kann mehrere Forderungen an einen modernen Schulbau erfüllen.
Mit einem Neubau bleibt die letzte Grundschule der Innenstadt dort. 
Nachhaltigkeit: Die Grundschule betreibt bereits nachhaltige Projekte (Färbergarten, Schulimkerei).
Durch einen Neubau kann diese Arbeit fortgeführt und erweitert werden. Ein neues Gebäude kann Erfordernisse des Klimaschutzes erfüllen.
Digitalisierung: Der begonnene Weg der Digitalisierung kann an der Grundschule Engelberstraße optimiert werden und für die anderen Grundschulen beispielhaft Wegweiser sein.
Für die notwendige Individualisierung des Lernen werden die räumlichen Voraussetzungen geschaffen.

Der sonderpädagogische Schwerpunkt „Hören und Kommunikation“ kann hier erfüllt werden.
Die Grundschule kann endlich einen realistischen Amokplan erstellen.   

Die gegenwärtige Debatte zur Schulentwicklung in Schwelm wurde ausgelöst durch die Frage:" Was tun mit dem Gebäude der ehemaligen Gustav-Heinemann-Hauptschule?"

Vor dem Hintergrund der Sitzung von Schulausschusses und Jugendhilfeausschusses am Montag den 06. Mai 2019 ist es erforderlich, die Positionen der SPD Schwelm, vertreten durch Vorstand und Fraktion noch einmal deutlich zu machen. Mit Ihrer Zustimmung zu der Beschlussvorlage 048/2019, siehe auch Pressebericht vom 6. Februar 2019, hatte die SPD Schwelm weitere Prüfkriterien eingefordert. Die Zusage der Verwaltung, vertreten durch die Bürgermeisterin, dies in die nächste Beschlussvorlage mit einzubringen, sieht die SPD gegenwärtig als real nicht erfüllt. Die Vorlage 048/2019/1 macht dies deutlich, da in dieser Vorlage die Punkte aufgenommen werden sollten.
Es ist daher notwendig eine erweiterte Prioritätenliste zu beantragen.

Die wichtigste Forderung bezieht sich auf die Grundschule Engelbertstraße. Nach unserer Auffassung ist eine Verbesserung der Situation nicht durch einen Umzug der Schule zu erreichen. Vielmehr schlagen wir vor, einen Neubau am Standort der Grundschule, unter Nutzung der Freiflächen, in die Prüfung mit aufzunehmen.
Für viele Eltern, die zukünftig für Ihre Kinder eine Grundschule suchen, ist die GS Engelbertstraße die letzte Grundschule in der Innenstadt. Mit einem Neubau, am Standort in der Engelbertstraße, kann nicht nur der Standort in der Innenstadt erhalten werden, sondern ein Neubau kann auch die Anforderungen an einen zeitgemäßen und zukunftsorientierten Schulbau erfüllen. 

Digitalisierung
Neben die Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen tritt heute das Methodenwissen als Kompetenz. Methodenwissen wird als vierte Grundfertigkeiten gesehen.
Digitalisierung an den Schulen ist in aller Munde. Doch welche Voraussetzungen für eine sinnvolle Nutzung benötigt werden, wird nicht weiter dargestellt. Es geht eben nicht nur um ein schnelles Internet.

Die begonnene Nutzung von digitalen Elementen mit Hilfe der Landesförderung „Gute Schule 2020" kann an der Engelbertschule exemplarisch optimiert werden.
Gerade die Digitalisierung erfordert für eine Optimierung der Lernvoraussetzungen neue Raumaufteilungen, was ein Sanieren von bestehenden Gebäuden nur unzureichend vermag.

Bestehende Strukturen können somit durch digitale Lösungen verbessert werden. 
Die gilt für die verschiedenen Lernkonzepte: das „zentralistische mit dem Ziel Wissensweitergabe“, das „gruppenprozessorientierte mit dem Ziel soziales Lernen, Einarbeitung in bestimmtes Thema“, das „projektorientierte mit dem Ziel soziales, ganzheitliches Lernen und fächerübergreifendes Lernen“, das „individualistische“, das „interaktionsorientierte“ und „Flipped Classroom“
 
Nachhaltigkeit / Klimaschutz
Nachhaltigkeit erlernen und erleben. Mit dem Färbergarten und der Schulimkerei sind an der GGS Engelbertstraße bereits Erfahrungen vorhanden.
Anforderungen an den Klimaschutz können in einem Neubau realisiert werden, so z.B. durch Fassadenbegrünung und machen Nachhaltigkeit erlebbar.
 
Sonderpädagogischer Förderschwerpunkt
Der Förderschwerpunkt „Hören und Kommunikation“ (SchG NRW § 20.6) kann bei einem Neubau berücksichtigt werden, wobei akustisch gedämmte Räume allen Schülerinnen und Schülern zugutekommen. Eine Verbesserung der Lernsituation tritt somit grundsätzlich ein.
 
Amok-Plan
Ein funktionierender Amok-Plan ist in der derzeitigen Struktur der GGS Engelbertstraße schwer zu realisieren. Die zukünftige Gebäudestruktur wird dies auf einfache Art und Weise erfüllen.
 
Wissenstransfer
Die Erfahrungen und Planungen der Engelbertschule sollen im Weiteren auf die Standorte der anderen Grundschulen GGS Ländchenweg, GGS Nordstadt, Kath. GS St.Marien übertragen werden.

 
Die bisher in der Prioritätenliste aufgeführten Schritte zeigen keine Alternative auf, wenn die Prüfung mit den eingeschränkten Prüfaufträgen negativ verläuft.
Dies darf nicht dazu führen, dass eine zukunftsorientierte Schulentwicklung daran scheitert, dass man nicht alle Möglichkeiten in Schwelm untersucht hat. Sonst entsteht der Eindruck, die gerade angedachten Prüfaufträge zeigen die einzige Möglichkeit einer Entwicklung der Schwelmer Schullandschaft auf. Mit solchen Königswegen haben wir bereits in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht.
Aus Sicht der SPD Schwelm darf keine Situation entstehen, wie wir sie bei der Schließung der GS Westfalendamm hatten. Der Fehler, die Eltern und die Öffentlichkeit, nicht rechtzeitig ins Boot zu holen, darf sich nicht wiederholen. Die Öffentlichkeit soll daher eingebunden werden in die Diskussion um die richtige Schulentwicklung in Schwelm.

 
 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

19.09.2019, 17:00 Uhr
Finanzausschuss
Rathaus, Hauptstr.14
Die Sitzung leitet Thorsten Kirschner (SPD)

23.09.2019, 17:00 Uhr
Jugendhilfeausschuss

Die Sitzung leitet Marcel Gießwein (Bündnis 90/Die Grünen)

23.09.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Bürgersprechstunde
Bismarckstraße 5
Bürgersprechstunde mit Dr. Michaela Kaufmann, Mitglied des Rates der Stadt Schwelm.

Geschäftsstelle

Bismarckstr. 5
58332 Schwelm
02336 - 408 43 51
spd (at) spd-schwelm.de

Vorstand:  Mail

Fraktion: Mail

Sprechzeiten
Montag, 18:00 - 19:00 Uhr
(Nicht in den Schulferien!)

Büro René Röspel, MdB

Presse vor Ort

Bürger schreiben - Lokalkompass

WP / WR online

EN-Mosaik Online-Redaktion Freie Journalisten