16.09.2015 | Wahlen

Bürgermeisterwahl

 

Als am Wahlsonntag die ersten Zahlen der Wahlbezirke einliefen, war sehr schnell klar, Jochen Stobbe hat verloren. Viele Bürgerinnen und Bürger, aber vor allem die SPD, waren geschockt. Wie konnte das passieren? War der Wahlkampf schlecht, hat Jochen Stobbe schlechte Arbeit geleistet oder die falschen Themen besetzt? All diese Fragen stellt man sich bei diesem Ergebnis.

 

01.09.2015 | Wahlen

Ein Märchen aus Suelmiu: Das Rumpelstilzchen liebt Dornröschen nicht

 

Von Nestor Grimm

Es war einmal vor langer Zeit in einem schönen Tal ein armes Dorf namens Suelmiu*. Die Menschen im Dorf hatten einen beflissenen Dorfvorsteher mit grauem Haar aus ihrer Mitte gewählt. Er kannte jeden Winkel des Dorfes und wollte es mit Eifer und Tatendrang wieder zu einem florierenden Marktflecken beleben.

Bald schon gab es in der Dorfmitte einen zentralen Taxikutschplatz, dem der Umbau des Fuhrhauses folgen sollte. Ein vormals braches Feld war nun Umschlagplatz gelber Postkutschen, auf dem höchsten Berg waren neue Bürgerhäuser entstanden und beim Einritt von Westen hießen nun ein geschmiedetes Dorfwappen und eine Backstube die Besucher willkommen.

Der Dorfvorsteher hatte sogar einen örtlichen Kaufmann überzeugt, aus dem alten Schankhaus einen florierenden Markt zu machen. Doch viele bunte Mützen in der Dorfvertretung gönnten dem Dorfvorsteher und seinen Gefährten mit den roten Mützen keinen Erfolg. Ein Rumpelstilzchen mit schwarzer Mütze, dem selbst der Name des Dorfes ungeläufig war, kultivierte immer neue Bedenken, während eine finstere Gestalt in seinem Schatten im Gesichterverzeichnis des Dorfes immerzu Schmähschriften hinterließ. Ein gelber Hofnarr streute Gerüchte, während eine grünbemützte Sippschaft gar die Auswahl der Markthändler vorschreiben wollte. Gemeinsam vergraulten sie schließlich den Kaufmann, woraufhin das Schankhaus mehrere Lenze in Ruinen lag.

Bei der nächsten Wahl des Dorfvorstehers taten sich viele bunte Mützen um das Rumpelstilzchen zusammen, doch aus ihrer Mitte hatte niemand genügend Talent oder Mut. So suchten sie im ganzen Königreich nach einem edlen Ritter, der für das Rumpelstilzchen und seine Gefährten dem Dorf vorstehen sollte und fanden schließlich eine Amazone, die in einer fernen Stadt die Einhaltung der Sitten bewacht hatte. Viele im Dorf fragten sich, wie ihr dies helfen mochte, die leere Dorfkasse zu füllen.

Wie vom dörflichen Boten zu hören war, konnte die nonnenfürchtige Maid immerhin nähen, häkeln und stricken. Doch leider konnte auch sie kein Stroh zu Gold spinnen, wie es der leeren Schatztruhe des Dorfes gedeihlich gewesen wäre. Sie bezeichnete das Dorf, das sie nur von einem Vorbeiritt auf dem Feuerross kannte, gar als Dornröschen, übersah jedoch, dass Dornröschen vom Prinzen mit Liebe wachgeküsst wurde. Sie hingegen liebte das Dorf nicht, mochte sie womöglich auch mit einer Spindel umgehen können. Stattdessen suchte sie eine magische Bohnenranke, die in den Himmel wuchs und ihr den Aufstieg sicherte, gleich von welchem Feld. Dem Rumpelstilzchen war dies egal, denn es hielt die magischen Bohnen in der Hand und wusste, dass die Maid nie vergessen würde, wer die Saat ausgebracht hatte.

Doch am Ende entscheiden die Menschen in Suelmiu, ob das Rumpelstilzchen tatsächlich lachend um das Feuer tanzt. Sie werden wissen, wer Dornröschen liebt. Rumpelstilzchen war es jedenfalls nicht!

* "Suelmiu" © SPD Schwelm (u. A.), ca. 9 Jh. n. Chr.

 

18.03.2015 | Wahlen

Kandidatur: SPD geschlossen hinter Jochen Stobbe

 

Doppelt einstimmig gewählt

Ein förmlicher Beginn: "In geheimer Wahl", so SPD-Vize Fabian Winkelsträter in der Begrüßung, werde man nun den Bürgermeisterkandidaten bestimmen.

Als das Ergebnis der Wahl am Mittwochabend im Ibach-Haus verkündet wurde, waren die förmlichen Geheimnisse verflogen.

Die SPD stellt Jochen Stobbe zur Wiederwahl als Bürgermeister der Stadt Schwelm.
Mit allen Stimmen vorgeschlagen durch Mitglieder und Vorstand, dann einstimmig gewählt.

 

09.03.2015 | Wahlen

Jasmin, 18: Ich war wählen.

 

Das Kreuz mit dem Kreuz: Wer ist das eigentlich, "der Wähler"?
Die SPD Schwelm veröffentlicht Interviews. Ungeschönte, ehrliche Antworten, oft gar nicht sozialdemokratisch.

Das erste Interview: Eine Wählerin.

Jasmin verrät uns nicht, wen sie wählt.

Aber sie erzählt, wie sie über Politik(er) denkt.

Bist du im letzten Jahr wählen gegangen ?

Ja, vor allem aber durch meine Eltern beeinflusst. "Wer sich beschwert, kann auch wählen gehen“

Hast du dich vorher mit den Parteiprogrammen auseinandergesetzt ?

Ja, ich habe versucht mich sich im Internet zu erkundigen...

 

26.02.2015 | Wahlen

Aus unserer Mitte: SPD kürt Bürgermeister-Kandidaten

 

Die Mitglieder der SPD Schwelm wählen am Mittwoch, dem 18. März 2015 im Ibach-Haus ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2015. SPD-Vorsitzender Frank Grunewald beschreibt das Verfahren: „Unsere Mitglieder haben bis zu diesem Tag das Vorschlagsrecht“. Nach den Statuten werde dann eine Kandidatin / ein Kandidat gewählt. „Unseren Mitgliedern reicht es erfahrungsgemäß nicht, wenn Kandidaten verwalterische Führungsaufgaben übernehmen können“, so Grunewald weiter.

 

30.01.2015 | Wahlen

SPD präsentiert Bürgermeister-Kandidaten,

 

... wenn es an der Zeit ist. Das ist ganz selbstverständlich; die Wählerinnen und Wähler haben das verdient.
Immer wieder hört man Stimmen, die SPD müsse endlich die Karten auf den Tisch legen.
Vorsitzender Frank Grunewald: "Weiterhin sind wir als Mitgliederpartei aber nicht getrieben von taktischen Begehrlichkeiten". Ein Bürgermeister-Kandidat der SPD darf nicht nur Produkt einer lauten Inszenierung sein.
"Wir machen das weiterhin so, wie man es von der SPD kennt. Es wird eine Mitgliederversammlung geben, in der wir uns festlegen. Das Ergebnis wird dann veröffentlicht".
Per Gesetz muss der Kandidat 48 Tage vor der Wahl am 13. September feststehen. Selbstverständlich werde man deutlich vorher liefern.
Grunewald: "Bislang hat übrigens noch keine Partei einen konkreten Kandidaten benannt, man sucht nur sehr laut".

 

19.06.2014 | Wahlen

Vertrauen und Auftrag: Dankeschön.

 

Schwelmerinnen und Schwelmer haben die SPD zur stärksten Fraktion im Schwelmer Rat gewählt.

Das ist nicht nur ein großer Vertrauensbeweis, sondern auch ein eindeutiger Auftrag:
Schwelm positiv bewegen, vernünftig haushalten, zukunftsgerecht gestalten.

Herzlich danken wir Ihnen für Ihre Stimme.

 

24.01.2013 | Wahlen

SPD nominiert Röspel: „Mit voller Kraft für mehr Gerechtigkeit“

 

Mit 77 von 92 Stimmen wurde der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel zum Direkt-Kandidaten für die Bundestagswahl im September gewählt.

2013 sei ein ganz besonderes Jahr, sagte Röspel den Delegierten seiner Partei aus Hagen und dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis im Versammlungsraum der Mark E: „Wir feiern den 150. Geburtstag der SPD und gehen in eine entscheidende Bundestagswahl.“

Dass es diese Demokratie mit ihren Freiheiten gibt, sei ein „entscheidender Verdienst der SPD“. Viele Errungenschaften besonders bei den Arbeitnehmerrechten müssten allerdings immer wieder verteidigt werden.

 

04.01.2011 | Wahlen

Wer ist der größere Spaßvogel?

 

Wir wissen nicht, wer dort in Stuttgart die größeren Scherzkekse sind:

Die kreativen Bastler, die nachts den Einkleber oben angebracht haben oder die FDP`ler selbst, die unten ernsthaft "Motor:" hinschreiben mussten.

Und wir fragen uns, für was die FDP der Motor sein soll? Wissen Sie es? Dann nutzen Sie die Kommentarfunktion. Klicken Sie dafür auf "Mehr".

Dank an Daniel Rousta für Foto und Textinspiration.

 

18.05.2010 | Wahlen

Rainer Bovermann hat die Wahl gewonnen

 
Der SPD- Landtagskandidat Rainer Bovermann hat wieder in seinem Wahlbezirk Ennepe- Ruhr I die meisten Stimmen erhalten und ist damit direkt in den Landtag gewählt worden. Das vorläufige Ergebnis für den Ennepe- Ruhr- Kreis I lautet wie folgt:
  • SPD 46,7%
  • CDU 30,5%
  • Grüne 11,2%
  • FDP 4,8%
  • Die Linke 4,7%
Weitere Bilder ->
 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Bürgersprechstunde
Bismarckstr.5
Bürgersprechstunde mit Peter Schier, Mitglied des Rates der Stadt Schwelm für den Wahlbezirk 15. 

25.03.2019, 19:30 Uhr
Fraktion
Bismarckstr.5

27.03.2019, 17:00 Uhr
Kulturausschuss
Rathaus, Hauptstr.14
Die Sitzung leitet Dr. Frauke Hortolani (SPD). 

Geschäftsstelle

Bismarckstr. 5
58332 Schwelm
02336 - 408 43 51
spd (at) spd-schwelm.de

Vorstand:  Mail

Fraktion: Mail

Sprechzeiten
Montag, 18:00 - 19:00 Uhr
(Nicht in den Schulferien!)

Büro René Röspel, MdB

Presse vor Ort

Bürger schreiben - Lokalkompass

WP / WR online

EN-Mosaik Online-Redaktion Freie Journalisten

Twitter

Mit keinem Account verbunden, bitte Verbindung herstellen